[Reviews - 0] Drucker
Summary:

 

Der Nachfolgeteil zu "Die Jagdlandgrafen, der Freiherr und das Dorfmädchen - Begebenheiten am Rand einer Jagd im Mönchbruch". Es wäre von Vorteil, den ersten Teil gelesen zu haben!

 

© 2016 Doris Schneider-Coutandin

 


Rated: LoA-12
Categories: Sonstige Schauspieler, Matthew Macfadyen, MM-inspired Fiction, Short Stories Characters: eigener m/w Charakter
Genres: Romanze
Warnings: Keine
Challenges: Keine
Series: Keine
Chapters: 2 Completed: Nein
Word count: 3844 Read: 130
Published: 26 May 2016 Updated: 03 Jun 2016

1. Kapitel 1 by doris anglophil [Reviews - 0] (1880 words)

 

Nachdem im ersten Teil ein junger Freiherr aus Nordhessen zufällig die Entdeckung machte, dass das Dorfmädchen Jette die Halbschwester der Landgrafen ist und diese, nach einigem Hin und Her, schließlich zum Traualtar geführt hat, setzt die folgende Geschichte ein paar Monate nach der Hochzeit ein. Jette, korrekt Georgette, nunmehr von ihrem Halbbruder in den Stand einer Gräfin (von Mönchbruch und zu Nauheim) erhoben, residiert nun in einem der Jagdschlösser, das ihr zum Hochzeitsgeschenk gemacht wurde, nämlich Mönchbruch. Alle Orte (und teils auch historisch bedeutsame Personen) sind/waren real existierend, wenn auch manchmal in der Schreibweise an die damaligen Namen angeglichen. Außerdem sind einige Passagen in südhessischem Dialekt geschrieben, was aber grundsätzlich kein Riesenproblem darstellen dürfte. Sollten dennoch Fragen auftreten, rücke ich die Dinge natürlich gern ins richtige Licht.

Die Kapitel des ersten Teils wurden immer mit einem Gedicht aus eben dieser Zeit eingeleitet, doch hier habe ich es einfach nicht geschafft, entsprechende Poesie herauszusuchen

2. Kapitel 2 by doris anglophil [Reviews - 0] (1964 words)

 

Es ist halt auch nicht immer "und sie lebten fortan glücklich bis an ihr Lebensende". In allen Ehen, egal auf welcher Grundlagen geschlossen, wird es irgendwann einmal Streit, Probleme und Ungereimtheiten geben. Jette und Carl Ludwig scheinen da keine Ausnahme zu machen.