[Reviews - 0] Drucker
Summary:

 

Zum Muttertag bzw. zu Christi Himmelfahrt/Vatertag 2011 etwas zum Thema "Mütter, Großmütter - zukünftige Mütter; Väter, Großväter - zukünftige Väter", verpackt in einen vielleicht ungewöhnlichen königlichen Rahmen!


Rated: WL
Categories: Sonstige Fanfiction, Freie Werke, Short Stories Characters: Keine
Genres: Realfiction, Romanze
Warnings: Realfiction
Challenges: Keine
Series: Keine
Chapters: 2 Completed: Ja
Word count: 3604 Read: 1486
Published: 08 May 2011 Updated: 02 Jun 2011
Story Notes:

 

DISCLAIMER

Diese Geschichte ist frei erfunden und hat keinerlei Bezug zum wirklichen Leben der darin beschriebenen Personen.

Die Personen gehören sich selbst, ausser denen, die von der Autorin erfunden / geschaffen wurden.

Die von der Autorin selbst erschaffenen Charaktere und die Handlung der Geschichte sind Eigentum der Autorin.

Vorsätzliche Verstöße gegen die Persönlichkeitsrechte sind nicht beabsichtigt.

© Doris Schneider-Coutandin 2011

 

1. Teil 1 by doris anglophil [Reviews - 0] (1637 words)

 

Ein Zweiteiler, der möglicherweise trivial anmutet, der aber ein bisschen dem Thema "Mütter" im weiteren Sinne gewidmet ist. Den zweiten Teil gibt es dann - witzigerweise - an Vatertag/Himmelfahrt!

Dazu eine Anmerkung noch: Ich habe das Ganze übrigens geschrieben bevor einiges, was darin beschrieben wird sich so ähnlich tatsächlich und wahrhaftig Ende dieser Woche (also kurz vorm 8. Mai 2011) zugetragen hat! Ein Link mit diesem aktuellem Bezug wurde dazu im Forum/Board gesetzt!

2. Teil 2 by doris anglophil [Reviews - 0] (1967 words)

 

Passend zum heutigen Feiertag nun der zweite und letzte Teil der Story, in der es ja sehr weit gefasst um Ehe, Mütter, Väter, Traditionen, alt, neu, Vergangenheit, Zukunft geht. Dies alles aus Sicht bzw. der Erzählperspektive eines modernen, jungen Mannes, was natürlich dem heutigen Tag thematisch gut steht.

Dazu noch das folgende Original-Zitat: "Modernisation is quite a strong word to use with the monarchy because it's something that's been around for many hundreds of years. But I think it's important that people feel the monarchy can keep up with them and is relevant to their lives. We are all human and inevitably mistakes are made. But in the end there is a great sense of loyalty and dedication among the family and it rubs off on me. Ever since I was very small, it's something that's been very much impressed on me, in a good way." ------ Prince William on his twenty-first birthday